Automaten-Selbst-Kontrolle (ASK)

Die ASK wurde 1982 von den Spitzenverbänden der deutschen Unterhaltungsautomatenwirtschaft (VDAI, DAGV, BA) gegründet. Mehr als 20 Jahre hat sie als freiwillige Selbstkontrollorganisation der Wirtschaft münzbetätigte Bildschirmspielgeräte unter dem Gesichtspunkt des Jugendschutzes geprüft und dem Prüfergebnis entsprechende Plaketten vergeben.

Seit dem Inkrafttreten des neuen Jugendschutzgesetzes (JuSchG) am 1. April 2003 nimmt die ASK die gesetzlich vorgeschriebene Altersbewertung und Kennzeichnung münzbetätigter Bildschirmgeräte gem. § 14 JuSchG verbindlich vor.

Wesentliche Impulse erhält die ASK durch Prof. Dr. Joachim H. Knoll, der als Wissenschaftler in der ASK-Kommission tätig ist.

Prof. Dr. Joachim H. Knoll
Breite Straße 159
22767 Hamburg
Tel.: 040/38 40 00
Fax: 040/38 00 131
E-Mail: joko.knoll@t-online.de




Geschäftstelle:
Automaten-Selbst-Kontrolle (ASK)
Dircksenstraße 49
10178 Berlin
Tel.: 030 / 28 40 70
Fax: 030 / 28 40 72 72
EMail: ask@vdai.de
WWW: automaten-selbstkontrolle.de

Weitere Informationen:
Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM)
Rochusstr. 8-10
53123 Bonn
Tel.: 0228 / 962 10 30
Fax: 0228 / 37 90 14
EMail: info@bpjm.bund.de
WWW: www.bundespruefstelle.de